Wie alles begann…

Der Anfang liegt nun schon bald zwei Jahre zurück. Es war im Frühsommer 2014 als unsere Freundin Sina uns zum marokkanischen Tee zu sich einlud. Sie war gerade mit Laura dort gewesen, davon wollte sie erzählen und zugleich ihre gemütliche, orientalisch gestaltete Sitzlandschaft einweihen. Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Als wir unsere Blicke durch ihr Zimmer wandern ließen, blieben sie an den zahlreichen Fotos hängen, die rund um eine große Weltkarte die Wand zierten: Fotos von ihrer Weltreise, von der sie nur wenige Monate zuvor zurück gekommen war. Damit war das Thema der tea time nun doch nicht mehr Marokko, sondern vielmehr ihre Weltreise.

Gabriele war begeistert. Sie war zuvor schon in Beijing und im südlichen Afrika gewesen, hatte aber noch lange nicht genug bekommen vom Reisen. Bei duden war das etwas anders. Er war 2000 das letzte Mal im außereuropäischen Ausland gewesen. Davor hatte er allerdings durch seinen Vater, der Entwicklungshelfer war, bereits viele Länder der Welt bereist. Er hatte in erster Linie Angst vor den Veränderungen, die die Länder seitdem durchlaufen haben.

Es brauchte etwas Überzeugungsarbeit von Gabriele, um duden von ihrer Idee einer Weltreise zu überzeugen. Bei der Teerunde schaffte sie es mit Sinas Hilfe, dass duden sich auf die Idee einließ und darüber nachdachte. Nach einiger Zeit hatte sie ihn sogar so sehr dafür begeistert, dass er wiederum sie erneut von unserem Weltreiseplan überzeugte, wenn sie Momente des Zweifels hatte.

Damit stand fest: Wir wollten reisen! Und zwar nicht nur ein paar Monate, sondern mindestens ein Jahr!

 

Advertisements